Weißig (4)

ö Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Borsberg, Cunnersdorf (3), Eschdorf, Gönnsdorf, Pappritz, Rockau, Schönfeld (4) und Schullwitz zu Landgemeinde Schönfeld-Weißig
1999: gehörig zu Dresden

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 701 ha

Bevölkerung

1551: 43 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 120 Inwohner, 28½ Hufen, 1764: 34 besessene(r) Mann, 60 Häusler, 24 5/8 Hufen je 20-24 Scheffel, 1834: 752, 1871: 1036, 1890: 1362, 1910: 1836, 1925: 1905, 1939: 2309, 1946: 2651, 1950: 2740, 1964: 2339, 1990: 1753,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 1738, 1925: Kath. 22, 1925: Juden 1, 1925: andere 144,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Schönfeld, 1696: Rittergut Weißig, 1764: Rittergut Weißig,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Radeberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) mit eingepfarrten Orten Gönnsdorf, Pappritz u. Ullersdorf 1539 u. 1930 - 2001 Kirchgemeinde Weißig

Ortsnamenformen

1357: Wysock , 1378: Wizzog (RDMM 264) , 1421: Wysag , 1445/47: Wiessag , 1537: Weissagk , 1555: Weissig , 1875: Weißig b. Dresden ,

Literatur

  • HONB, II 569
  • BKD Sa, 26, 285-288

51.05916667 13.88638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Schönfeld
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Gönnsdorf
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Helfenberg
(2005)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Schönfeld
(2000 bis 2006)
Ortsansicht in Dittersbach
(2000 bis 2006)


weitere Fotos aus Weißig (4) im Bildarchiv